Tipps für ein Fotoshooting

Make Up Tipps für professionelles Fotoshooting:
-Beim Fotoshooting neben allen Make Up Tipps und Kenntnissen ist es noch wichtig, dass Sie sich als Model vor der Kamera wohl fühlen. Ist dem nicht so, werden die Bilder unnatürlich und wirken gestellt. Mit der richtigen, sinnlichen Vorbereitung ist es schon die halbe Miete. Im besten Fall schlafen Sie am Tag des Shootings gut aus, bringen Sie Ihre gute Laune mit zum Termin und denken Sie positiv.
-Was der Spiegel nicht immer sehen kann, das wird immer von der Kamera hervorgezaubert. Die Makel auf Ihrem Gesicht sieht man deutlich stärker als in der Realität, weil die Dreidimensionalität unserer normalen Umwelt und Bewegungen fehlt. Makellose Haut lässt sich natürlich auch mit Photoshop zaubern, aber ist Ihr Gesicht schon vorher ideal für ein professionelles Fotoshooting vorbereitet, ist nachher kein mühsames Retuschieren nötig.
-Das erfolgreiche Make-up fängt mit der gründlichen Vorbereitung Ihrer Haut an. Tragen Sie vor dem Make-up eine Feuchtigkeitspflege auf. Ein Primer kann auch die Basis für eine ebenmäßige, strahlende Grundierung sein. Die Hautpflege wählen Sie je nach Ihrem Hauttyp aus: für trockene Haut, fettige Haut, Mischhaut, reife Haut usw.
-Die Farbe und die Textur Ihres Make-ups muss unbedingt auch Ihrem Hautton und Hauttyp entsprechen. Kein farblicher Unterschied darf zwischen geschminkter und ungeschminkter Haut zu bemerken sein. Das Make-up wird dünn auf das gesamte Gesicht, einschließlich der Lippen und Augen, in Aufwärtsbewegungen aufgetragen und dann an den Rändern ausgeblendet.
-Getönte Abdeckprodukte wie Korrektor Stift kaschieren Hautunregelmäßigkeiten.
bild
-Um besonders dichte Wimpern vorzutäuschen, ist Schwarz die beste Farbe für Ihre Mascara. Wimpern in Grau, Braun oder anderen Farben gefärbt, ergänzen die Augenfarbe gut, sehen aber weniger auffällig aus und sind bei profesionellen Fotoshootings nicht zu empfehlen.
-Bevor Sie Ihr schönes Lächeln der Kamera zeigen, greifen Sie zu einem einfachen Trick. Benutzen Sie Ihren Lippenstift wie gewohnt und benetzen Sie die Lippen mit farblosem Puder als Finish. Die feinen Puderpartikeln lassen die Lippen matt erscheinen und der Lippenstift färbt nicht so leicht ab.Favorisieren Sie für Ihr Lippen-Makeup zarte Nude-Töne, holen Sie auf dezente Weise das Beste aus Ihren Lippenform heraus. Dann dürfen Sie beim Augen-Make-up ruhig etwas mehr Akzente setzen.
Quelle: DEAVITA (deavita.com)

Outfits Beispiele: